• Doula Anita

Möglichkeiten der Schmerzbehandlung während der Geburt


Die meisten Frauen empfinden die Eröffnungsphase unter der Geburt als sehr schmerzhaft. Die Gebärmutter zieht sich in immer regelmäßiger werdenden Abständen zusammen und schiebt das Baby so durch das Becken. Das verursacht die schmerzhaften Wehen. Diese können auf unterschiedliche Art und Weise gelindert werden. Als nichtmedikamentöse Methoden gibt es: - Kontinuierliche Betreuung - Wärme - Entspannungs- und Atemübungen - Bewegung - Massagen - Druck auf das Kreuzbein - Positionswechsel - Ruhige und bewusste Atmung Als alternative Methoden gibt es: - Akupunktur - Homöopathie - Bachblüten- und Aromatherapie Als medikamentöse Methoden gibt es: - Spasmolytika (entkrampfende Mittel) - Opiathaltige Schmerzmittel - Lachgas - Pudendus-Block (Betäubung der Dammregion während der Austreibungsphase) - PDA - Spinalanästhesie Wie du deine Geburt gestalten möchtest und welche der Schmerzmittel du anwenden möchtest, kannst du entweder bei der Geburtsanmeldung mit deinem Krankenhaus absprechen, oder du frägst direkt unter der Geburt danach. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen! Viele Grüße, Anita

9 Ansichten